Expertenrunde „Langzeitarbeitslosigkeit“ am 3. November 2015

„Eine Gesellschaft, die nicht so organisiert ist, dass alle die Möglichkeit zu arbeiten haben, funktioniert nicht richtig: sie ist nicht gerecht“
Papst Franziskus

Unter der Moderation von Prof. Dr. Reiss diskutierten Roswitha Augel, Dezernent Herr Kurt Merkator, Frau Heike Strack, Frau Gudrun Schuh, Wolfgang Schnörr, Ulrike Hahn

Der Caritasverband Mainz begann vor 25 Jahren mit dem Binger Arbeitslosenprojekt langzeitarbeitslosen Menschen Beratung und Qualifizierung in unterschiedlichen Beschäftigungsfeldern anzubieten. Die Caritas ahnte damals noch nicht, dass Projekte auch nach 25 Jahren immer noch notwendig sind. Ziel war es, langzeitarbeitslose Menschen aus ihrer Arbeitslosigkeit zurück in Arbeit zu vermitteln und das zunächst für ein Jahr angelegte Projekt nach kurzer Zeit wieder zu beenden.
Nach 25 Jahren  stellt man ernüchtert fest, dass auch nach 10 Jahren Hartzreformen:
•    die Langzeitarbeitslosigkeit auf einem hohen Stand ist
•    die Fördermittel zurückgeführt wurden und weiterhin werden
•    es für viele Langzeitarbeitslose keine Arbeitsplätze im ersten Arbeitsmarkt  gibt
Experten und Verantwortliche der Region Mainz und aus der Region Rheinhessen diskutierten in einem Fachgespräch die aktuelle Situation und generierte gemeinsam Lösungen und Ideen für diese Menschen.