Termine

Vorstellung der Mainzer SRoI-Studie am 11. Mai 2017

Ausschuss für Jugend, Bildung und Soziales des Kreistags des Rheingau-Taunus-Kreises, Bad Schwalbach … mehr

Sozialwirtschaftliche Managementtagung 2017

Eine Veranstaltung von Herrn Prof. Dr. Reiss am 15. März 2017, Hochschule Mainz … mehr

Die Digitalisierung der sozialen Beratungswelt: "Schwangerschaftsberatung 4.0" - Auswirkungen auf Finanzierung, Marktstruktur, Leistungen und Prozessabläufe (Keynote)

Fachwoche „Schwangerschaftsberatung 2017“
Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes e.V.
Erbacher Hof, Mainz vom 16. bis 19. Januar 2017 … mehr

Forschung

Aktuelle Projekte

Nutzen der freien Wohlfahrtspflege für die Stadt Mainz
Eine Untersuchung ausgewählter Angebote der LIGA Mainz mit Hilfe des Social Return on Investments (SROI)

Die LIGA Mainz möchte vor allem das Verhältnis freier Trägerschaft und örtlicher Kostenträgerschaft analysieren und mit dem SROI zeigen, dass die kommunalen Mittel der Stadt Mainz gut in die freie Wohlfahrtspflege investiert sind. Beispielhaft sind verschiedene Arbeitsfeldern zu betrachten, insbesondere die Gemeinwesenarbeit. Dies Projekt ist ein Kooperationsprojekt der Xit GmbH und des ifams: Die Arbeiten zur Erhebung von Daten und zu deren Auswertung ist Aufgabe der Xit GmbH, Nürnberg. Der zweite Teil des Projektes, der sich auf die Kommunikation der Ergebnisse bezieht, wird vom ifams begleitet.

 

Befragung: IT in der Sozialwirtschaft
Im Rahmen des Projektes zur IT-Entwicklung in der Sozialwirtschaft werden ausgewählte Entscheidungsträger (Geschäftsführung, IT-Leitungen) sozialwirtschaftlicher Einrichtungen telefonisch befragt. Ziel der Erhebung ist es, IT-Trends in Verbindung mit dem Investitionsverhalten in der Sozialwirtschaft zu erkennen, um eine Grundlage für die Entwicklung besserer Anwendungssysteme zu schaffen.

Die Auswertung der Umfrage soll den Investitionsumfang der Sozialunternehmen der nächsten zwei bis drei Jahren darstellen. Zudem ist diese Befragung der „Auftakt“ für eine Befragungsreihe, in der dieselben Unternehmen regelmäßig – mehrfach zu verwandten Themenstellungen – zu befragen sein werden. 
… mehr

 

 Abgeschlossene Projekte

  • Prozessanalyse: Ermittlung neuer Zeitkapazitäten für den Bereich der Pflege
  • Erfassung und Beschreibung von Kernprozessen und Kernleistungen als Produkte eines Wohlfahrtunternehmens
  • Auswahl und Einführung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in sozialen Einrichtungen und Diensten
  • Initiativkreis PROCEDO - Entwicklung eines Personalentwicklungsprogramms für Anbieter ambulanter und stationärer Pflegeleistungen
  • Erweiterung des Angebotsportfolios einer ökumenischen Sozialstation
  • Erfassung/Strukturierung/Integration von spezifischen Kostenrechnungsanforderungen der Justizvollzugseinrichtungen des Landes Rheinland-Pfalz
  • SPRINT: Steuerung der Projektkoordination im Rahmen der IT-Projekte der Abteilung V: Strafvollzug des Justizministeriums des Landes Rheinland-Pfalz
  • Neustrukturierung der Arbeits- und Wirtschaftsverwaltungen in den Justizvollzugsanstalten des Landes Rheinland-Pfalz (mehrere Projekte)
  • Personenbezogene Lebensqualität (PerLe): Kalkulation eines personenbezogenen Budgets